• Sport draußen unter der Leitung von Ulrike Claessen hat ihrer Frauengruppe viel Spaß bereitet.

  • Erfolgreiche „Minis“

  • WTV Gerätturn-Abteilung lädt zum Sommerabschluss ein

    Zu einer außergewöhnlichen Trainingsstunde hatten die Turnerinnen des Weseler Turnvereins ihre Familien am 01. Juli in die Halle Nord eingeladen. Über 60 Mädchen im Alter von 5 bis 17 Jahren zeigten, was sie im vergangenen Jahr während des Trainings alles gelernt haben.

     

Der Weseler TV steht Kopf

Turnen im Homeoffice: Der WTV steht Kopf! 

Normalerweise besuchen an 6 Trainingstagen in 4 unterschiedlichen Weseler Turnhallen Mädchen im Alter von 4 bis 25 Jahren die Übungsstunden der Gerätturn-Abteilung des WTV! Aber was ist schon normal in diesen Zeiten?

Wochenlang ruhte das Training der Abteilung vollkommen. Mit mehreren Challenges über die sozialen Netzwerke blieben die Trainer trotzdem mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt. Neben Videos, die die Mädchen ihren Trainern von ihren Übungen in Haus und Garten schickten, entstanden so auch die Kopfstand-Fotos nach dem Motto: die Welt steht Kopf – der WTV auch!

Seit dem 25. Mai kann das Training nun wieder stattfinden. Da aber zur Zeit die Hallen teilweise von den Schulen genutzt werden, trifft sich die Abteilung an zwei Tagen der Woche auf der Rasenfläche des Auestadions, um nach dem Aufwärmen mit den Turnerinnen alles zu üben, was ohne die Geräte und nur auf den eigenen Turnmatten an turnspezifischen Übungen, Krafttraining und Dehnübungen möglich ist.

„Die Mädchen vermissen das regelmäßige Training an den Geräten sehr. Aber die Freude von Turnerinnen und Eltern über die Wiederaufnahme des Trainings war deutlich zu spüren.“, so Trainer Wolfgang Depta. „An ein normales Training ist wohl lange noch nicht zu denken.  Zum einen aufgrund der anderweitigen Nutzung der Hallen, zum anderen durch die hohen Auflagen hinsichtlich der Hygienevorschriften und der fehlenden Möglichkeiten hinsichtlich der Hilfestellung durch die Trainer.“

Trainer, Turnerinnen und Eltern hoffen nun auf einen schönen, langen Sommer, um das „Corona-Training“ über die Sommermonate hin weiterführen zu können.

Liebe Mitglieder,

zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die dem Weseler Turnverein in den letzten Wochen und Monaten die Treue gehalten haben und sich solidarisch in dieser für uns alle nicht leichten Zeit gezeigt haben. Dies ist wesentlich für das Vereinsleben und es freut uns, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Mitglieder dies ebenso sieht.

Einige Sportangebote konnten bereits wieder starten, weitere werden in der kommenden Zeit schrittweise folgen, immer unter Einhaltung der gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Informationen bzw. Ansprechpartner zu den verschiedenen Sportarten finden sich auf den verlinkten Internetseiten der einzelnen Abteilungen.

Wir hoffen und sind zuversichtlich, dass die weitere Entwicklung es erlaubt, nach den Sommerferien wieder - natürlich im Rahmen der dann gegebenen Möglichkeiten - voll durchzustarten.

Euer Vorstand

Weseler Turnverein von 1860 e.V.

Herzlich Willkommen beim Weseler Turnverein von 1860 e.V.


NEWS

Neue „KaRis“ für den Weseler TV

 

Ab dem 11. Januar haben 25 Teilnehmer*innen an einem Lehrgang zur Ausbildung von Kampfrichter*innen im Gerätturnen teilgenommen und mit der Prüfung am 16. Februar die D-Lizenz erworben.

Der Turnverband Rechter Niederrhein e.V. hat diesen Lehrgang unter der Leitung von Andrea Drzewiecki in den Seminarräumen des Weseler TV im Auestadion durchgeführt.

Die teilweise erst 14 Jahre jungen Teilnehmerinnen befassten sich neben allgemeinen Wertungsvorschriften und der zugehörigen Symbolschrift auch mit technischen Grundlagen ausgewählter Elemente an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden und insbesondere mit der Wertungsschulung.

Nach bestandener Prüfung und erfolgter Hospitation können nun die neuen KaRis im Turnverband eingesetzt werden.

Auch der Weseler Turnverein freut sich über 5 neue Kampfrichterinnen in der Wettkampfgruppe, deren Einsatz die zukünftige Teilnahme bei Wettkämpfen mit Pflichtübungen der Stufen 1 bis 9 erst möglich macht.

Kjara Sachse, Lina Dümmen, Nina de Lima, Viola Ponellis und Hannah Scholten werden schon am 29. Februar beim Primo-Cup in Rheinberg hospitieren, wo die Wettkampfgruppe des WTV erstmalig mit insgesamt 12 Turnerinnen teilnehmen wird.

Raphael Lange, der seit langem die Da -Lizenz besitzt und über langjährige Erfahrung als Wettkampfrichter verfügt, hat ebenfalls vor Kurzem die C-Lizenz für Kampfrichter erworben. Damit darf er in der Leistungsklasse bis zur Landesebene werten. An diesen Wettkämpfen teilzunehmen, ist ein Ziel, das von Trainern und Turnerinnen der Wettkampfgruppe langfristig angestrebt wird.


Kontakt

Weseler Turnverein von 1860 e.V.
Böhlstr. 12

46483 Wesel

Kontakt

Telefon 0 28 1 - 26 576

Geschäftszeiten

Donnerstag
9.00 - 11.00 Uhr